Zur Navigation


Grundbucheintragung

Nur durch Eintragung in das Grundbuch wird man in Deutschland Eigentümer eines Grundstücks oder einer Immobilie.

Im Grundbuch sind alle Beurkundungen über Grundstücksrechte, Eigentümer, Hypotheken, Grundschulden und Belastungen verzeichnet.

Für die Grundbücher sind die Grundbuchämter (meist Amtsgerichte) verantwortlich. Die Eintragung ins Grundbuch wird ebenfalls vom Notar veranlasst.

Grundstückskäufer sollten sich vor einer amtl. Beurkundung einen aktuellen Grundbuchauszug besorgen und sich die damit verbundenen rechtlichen Verpflichtungen erklären lassen.

Die Gebühr für den Eintrag ins Grundbuch beträgt rund 0,5 % der Kaufsumme.